Angebote zu "Jüdin" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die letzte Jüdin von Würzburg - Roman Rausch
1,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Spionin am Löwenhof. Straßburg 1349: Als eine der wenigen aus der jüdischen Gemeinde entkommt die junge Jaelle lebend einem Pest-Pogrom. In Männerkleidern rettet sie sich nach Würzburg, wo sie den Berater des Bischofs kennenlernt, den mächtigen Michael de Leone. Der findet Gefallen an dem jungen „Johan“ und nimmt ihn in seine Dienste. Rabbi Moshe, Haupt der jüdischen Gemeinde, wittert eine Chance. Mit Jaelle hätte er Augen und Ohren an den Entscheidungen des Bischofshofs. Er ahnt: Dort wird ein ungeheurer Komplott gegen die Juden geschmiedet. Widerstrebend lässt sich Jaelle auf den gefährlichen Auftrag ein, eigentlich hat sie anderes im Sinn. In Würzburg sollen ihre letzten Verwandten leben. Sie macht sich auf die Suche. Und deckt ein sorgsam gehütetes Geheimnis auf. Ein bewegender Schicksalsroman über den Mord an den Würzburger Juden.

Anbieter: reBuy
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die letzte Jüdin von Würzburg - Roman Rausch
0,10 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Spionin am Löwenhof. Straßburg 1349: Als eine der wenigen aus der jüdischen Gemeinde entkommt die junge Jaelle lebend einem Pest-Pogrom. In Männerkleidern rettet sie sich nach Würzburg, wo sie den Berater des Bischofs kennenlernt, den mächtigen Michael de Leone. Der findet Gefallen an dem jungen „Johan“ und nimmt ihn in seine Dienste. Rabbi Moshe, Haupt der jüdischen Gemeinde, wittert eine Chance. Mit Jaelle hätte er Augen und Ohren an den Entscheidungen des Bischofshofs. Er ahnt: Dort wird ein ungeheurer Komplott gegen die Juden geschmiedet. Widerstrebend lässt sich Jaelle auf den gefährlichen Auftrag ein, eigentlich hat sie anderes im Sinn. In Würzburg sollen ihre letzten Verwandten leben. Sie macht sich auf die Suche. Und deckt ein sorgsam gehütetes Geheimnis auf. Ein bewegender Schicksalsroman über den Mord an den Würzburger Juden.

Anbieter: reBuy
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die letzte Jüdin von Würzburg
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die letzte Jüdin von Würzburg ab 9.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die letzte Jüdin von Würzburg
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die letzte Jüdin von Würzburg ab 10.99 € als Taschenbuch: Historischer Roman. Originalausgabe rororo Taschenbücher. 6. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Romane & Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die letzte Jüdin von Würzburg
11,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Spionin am LöwenhofStraßburg 1349: Als eine der wenigen aus der jüdischen Gemeinde entkommt die junge Jaelle lebend einem Pest-Pogrom. In Männerkleidern rettet sie sich nach Würzburg, wo sie den Berater des Bischofs kennenlernt, den mächtigen Michael de Leone. Der findet Gefallen an dem jungen "Johan" und nimmt ihn in seine Dienste.Rabbi Moshe, Haupt der jüdischen Gemeinde, wittert eine Chance. Mit Jaelle hätte er Augen und Ohren an den Entscheidungen des Bischofshofs. Er ahnt: Dort wird ein ungeheurer Komplott gegen die Juden geschmiedet. Widerstrebend lässt sich Jaelle auf den gefährlichen Auftrag ein, eigentlich hat sie anderes im Sinn. In Würzburg sollen ihre letzten Verwandten leben. Sie macht sich auf die Suche. Und deckt ein sorgsam gehütetes Geheimnis auf.Ein bewegender Schicksalsroman über den Mord an den Würzburger Juden.

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die letzte Jüdin von Würzburg
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spionin am LöwenhofStraßburg 1349: Als eine der wenigen aus der jüdischen Gemeinde entkommt die junge Jaelle lebend einem Pest-Pogrom. In Männerkleidern rettet sie sich nach Würzburg, wo sie den Berater des Bischofs kennenlernt, den mächtigen Michael de Leone. Der findet Gefallen an dem jungen "Johan" und nimmt ihn in seine Dienste.Rabbi Moshe, Haupt der jüdischen Gemeinde, wittert eine Chance. Mit Jaelle hätte er Augen und Ohren an den Entscheidungen des Bischofshofs. Er ahnt: Dort wird ein ungeheurer Komplott gegen die Juden geschmiedet. Widerstrebend lässt sich Jaelle auf den gefährlichen Auftrag ein, eigentlich hat sie anderes im Sinn. In Würzburg sollen ihre letzten Verwandten leben. Sie macht sich auf die Suche. Und deckt ein sorgsam gehütetes Geheimnis auf.Ein bewegender Schicksalsroman über den Mord an den Würzburger Juden.

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die letzte Jüdin von Würzburg
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die letzte Jüdin von Würzburg ab 9.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die Flucht des Malers
24,05 € *
ggf. zzgl. Versand

1713 wird im fränkischen Thüngersheim Georg Anton Urlaub geboren. Sein Vater, Georg Sebastian Urlaub ist Maler und erkennt bald, dass sein Ältester ihn an Begabung und Talent schon in jungen Jahren übertrifft. Auch Friedrich Karl von Schönborn, Fürstbischof von Würzburg wird auf den jungen Künstler aufmerksam und schickt ihn nach Wien an die Kaiserliche Akademie derBildenden Künste. Urlaub lernt dort die Jüdin Judith Azrani kennen und lieben, die als Mann verkleidet ebenfalls an der Akademie studiert. Doch nach vier Jahren wird Georg Anton von seinem Landesherrn nach Würzburg zurück gerufen. Er soll dort bei der Ausschmückung der Räume der neu erbauten Residenz mitarbeiten. Doch die ihm aufgetragenen Tätigkeiten befriedigen den Maler nicht. Er beschließt nach Italien zu fliehen. Nach Bologna. Dort will er in die rennomierte "Accademia Clementina" eintreten, um seine Studien fortzusetzen. Den Ausschlag zur Flucht gibt ein Hilferuf Judith`s , die ebenfalls in Bologna lebt. Ihr Vater will sie an einen doppelt so alten Mann verheiraten.Urlaub verlässt Würzburg. Ein nicht ungefährliches Unterfangen, denn er hat seinem Landesherrn geschworen, nur für das Hochstift Würzburg künstlerisch tätig zu sein.Der Roman beschreibt die Fluch, den Aufenthalt in Bologna und die Rückkehr nach Würzburg vor dem Hintergrund der historischen Zeitabläufe, wie den Bayerisch-Österreichischen Erfolgekrieg, den Siebenjährigen Krieg und die Herrschaft der Habsburger in Bayern.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die Opfer der nationalsozialistischen Judenverf...
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Gesund will ich bleiben, wieder zurückkehren." So lautete die letzte Botschaft einer Schriesheimer Jüdin, als sie 1942 von Karlsruhe aus deportiert wurde. Sie kehrte nicht mehr zurück. Einer anderen Jüdin eröffnete sich 1941 die Möglichkeit auf Befreiung aus dem Internierungslager Gurs und zur Flucht in die USA. Aber die 78-Jährige hoffte auf andere Rettung und schrieb an ihre Helfer: "Nach Amerika will ich nicht!" Sie wurde ein Jahr später in Auschwitz-Birkenau ermordet. Ein junger Mann konnte vor drohender Deportation nach Frankreich fliehen. Dort schloss er sich der Résistance an und gab sein Leben im Kampf für die Befreiung vom Joch der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.In Schriesheim an der Bergstraße hatte sich nach dem Dreißigjährigen Krieg bis Ende des 19. Jahrhunderts eine lebendige Gemeinde mit Synagoge, Gemeindehaus und eigenem Friedhof entwickelt. 1933 lebten in Schriesheim unter 4.300 Einwohnern noch etwa 45 jüdische Bürger. Andere Juden hatten den Ort aus beruflichen Gründen oder durch Heirat zum Teil schon lange vor 1933 verlassen. Sie lebten auf dem Land, in großen Städten (z.B. Berlin, Frankfurt, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Würzburg) und auch in den Niederlanden. In ihren Schicksalen zeichnen sich alle Facetten der nationalsozialistischen Judenverfolgung ab: Verdrängung aus dem Beruf und wirtschaftlicher Niedergang, Flucht, Deportation, Ermordung. Nur wenige der Deportierten überlebten. Parallel zur Judenverfolgung wurden Frauen, Männer und ein Kind Opfer der Zwangssterilisation und der NS-"Euthanasie". Das Gedenkbuch stellt die Einzelschicksale der Verfolgten auf der Grundlage umfangreicher Archivstudien und unter Verwendung der Aussagen von Zeitzeugen dar. Das Schlusskapitel zur "Wiedergutmachung" beschreibt neben der Rückerstattung entzogener Vermögenswerte und der Entschädigung für erlittenes Unrecht auch die Bemühungen der Stadtgesellschaft um eine Kultur des Erinnerns.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot